Die Berufsschule ist Teil des „dualen Systems". Die praktische Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb und die theoretische Ausbildung in der Berufsschule.
Die Berufsschule ist Teil des „dualen Systems". Die praktische Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb nach Abschluss des Ausbildungsvertrages. Die theoretische Ausbildung findet in der Berufsschule der Landesschule statt.


Barrierefreiheit:
In der Schule können die hörgeschädigten Schüler die schuleigene digitale Übertragungsanlage nutzen. Zudem verfügt die Berufsschule über eine Roger SoundField-Anlage. Auch werden die Auszubildenden in Gebärdensprache unterrichtet.

Wir bilden zurzeit folgende Berufe aus:

  • Fachlagerist/in
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Verkäufer/in
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Hauswirtschafter/in
  • Koch/Köchin
  • Fachpraktiker/in Küche (Beikoch)
  • Maler/in und Lackierer/in
  • Tischler/Tischlerin

-- Weitere Berufe auf Anfrage möglich --

Ansprechpartner (siehe unter Kontakt) sind Herr Ramershoven (Koordinator Berufsschule), Frau Sprenger (Büroberufe) und Herr Sprenger (Lagerberufe).

Unser Ziel:

  • Ein erfolgreicher Abschluss (Gesellenbrief) der Berufsausbildung
  • Eine erfolgreiche Integration in den ersten Arbeitsmarkt

Herr Sprenger im Unterricht mit drei Fachlageristen.
Herr Sprenger im Unterricht mit drei Fachlageristen.