Schulverpflegung

Mit Blick auf den langen Schultag und der teilweise sehr langen Busfahrt einzelner Schüler/innen steht die Schulverpflegung an der Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige im besonderen Focus. Dazu gehören das ständige und über Patenschaften kostenlose Angebot an Getränken, die wöchentliche Versorgung der Klassen mit Schulobst und das tägliche Angebot eines vollwertigen und ausgewogenen Mittagessens, das in der Küche der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte zubereitet wird und den Zertifizierungskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) unterliegt.

Hinzu kommen vielfältige in der Ernährungsbildung verankerte Maßnahmen von der Klassenstufe 1 bis Klassenstufe 9 der Sekundarstufe I bzw. Werkstufe 3 für Schüler/innen mit dem Förderschwerpunkt Ganzheitliche Entwicklung. Vorrangiges Ziel ist, die Schüler/innen für eine bewusste und ausgewogene Ernährung zu sensibilisieren. Dieses pädagogische Konzept wird durch verschiedene jahrgangs- und abteilungsübergreifende Maßnahmen und Projekte ergänzt.

Seit 2015 nimmt die Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige an der vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz ausgeschriebenen Qualifizierungsmaßnahme Schulverpflegung teil. Ziel ist der Abschluss der Maßnahme im April 2017 und die höchstmögliche Auszeichnung mit drei Sternen.

 

Wasserpatenschaft

Viele Studien bestätigen, dass sich Schüler/innen, die sich während des Unterrichts mit ausreichend Flüssigkeit versorgen, besser konzentrieren und Gelerntes besser merken können.

Diesem Ergebnis öffnet sich die Landesschule für Gehörlose und Schwerhörige mit dem Angebot für alle Schüler/innen, zu jeder Zeit Wasser trinken zu können. Das Wasser steht den Schülern während der Unterrichtszeit im Klassenraum und während der Pausenzeiten im Speisesaal zur Verfügung.

Dieses Getränkeangebot gelingt jedoch nur mit Hilfe von Patenschaften. Deswegen suchen wir zu jeder Zeit Paten und Förderer, die die Landesschule entweder mit Geld oder direkt mit Wasserkisten unterstützen. Die Spenden werden über den Förderverein für Hörgeschädigte gerne entgegen genommen.

Bei Interesse können Sie uns jederzeit ansprechen. Ansprechpartner sind die Förderschullehrerin Maren Meurer (02631/3426-0), die Küchenmitarbeiterin Claudia Ackermann (02631/3426-156), Detlef Kogge vom Förderverein für Hörgeschädigte (02631-91710 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und die Schulleitung.

 

Ernährungsbildung

Lesen Sie mehr im PDF-Dokument: pdfErnährungsbildung

 

Informationen für Erziehungberechtigte

Lesen Sie mehr im PDF-Dokument: pdfInformationen für Erziehungberechtigte

 

Speisepläne

Die aktuellen Speisepläne finden Sie in unserem Downloadbereich